Ein Projekt der Gemeinden La Punt Chamues-ch, Madulain, Zuoz und
S-chanf in Zusammenarbeit mit der Walter A. Bechtler Stiftung und der Zürcher Hochschule der Künste

D   E   Mail   Print
Village fig.4/
Village fig.4/

SOFIE THORSEN
«VILLAGE FIG.4/ » 2002, MADULAIN

In der Audioinstallation «Village fig.4/ » konfrontiert Sofie Thorsen die sichtbare Landschaft mit statistischen Daten. Bei der Sitzbank ob Madulain mit Ausblick auf das Tal setzt ein Bewegungsmelder ein Audio-System in Gang, sobald jemand in die Nähe tritt. Die Stimme erzählt von den Infrastrukturen der Plaiver Gemeinden, von Bevölkerungszahlen, Durchreisenden, Hotelgästen, Arbeitern, schulpflichtigen Kindern, Sprachen... Die insgesamt 27 Minuten Information sind auf mehrere Tracks verteilt, die sich zufallsgesteuert in immer anderen Abfolgen aneinanderreihen. Umgebungsgeräusche kontrastieren den Vortrag: Autolärm, die Flab-Anlage S-chanf, Wind, Vögel, Wanderer und Sportler. Betrachterin und Betrachter erfahren sich zwischen dem Seh- und Hörerlebnis als Teil eines Tableau Vivant: Die Landschaft ist geprägt von Nutzungen und Wünschen, zu denen die eigenen immer schon mit dazu gehören.

Das Audiowerk wurde im Rahmen des Forschungsprojekts «public plaiv - Gegenwartskunst im Landschafts- und Siedlungsraum La Plaiv» speziell für die Region konzipiert und Ende 2002 realisiert. tz

Für weitere Informationen siehe > PDF Publikation

Werk

Sofie Thorsen: «Village fig.4/ Einige öffentlich zugängliche Informationen und 20 Ereignisse, die sich um das Jahr 2002 in der Plaiv zugetragen haben könnten», 2002. Audio, 27 Min., elektronisches Audiosystem.

Standort

Sitzbank bergaufwärts nach der ersten Haarnadelkurve der Via Vallatscha ob Madulain.

Realisierte Projekte:

Weitere Projektvorschläge: